O.S.K.A.R.

 Orientierung.Sicherheit.Kommunikation.Abwechslungsreich.Respektvoll.

 

Vortrag "Gesunder Hund - Was kann der Halter tun?"

mit Dr. Daniela Zurr am 07. Februar 2019

Gesunder Hund- Was kann der Halter tun?

Jeder Mensch wünscht für seinen Hund nur das Beste und hofft, dass er ein langes und gesundes Leben führt. Dementsprechend boomt der Gesundheitsmarkt für Haustiere. Doch was ist wirklich sinnvoll? Die erfahrene Tierärztin Dr. Daniela Zurr gibt Ihnen einen Überblick über sinnvolle Vorbeugemaßnahmen, hilft Ihnen frühzeitig zu erkennen, wenn sich bei Ihrem Tier Probleme anbahnen und steht für Ihre Fragen zur Verfügung.



Termin: 07. Februar 2019 von 18.00 Uhr bis 20.30 Uhr

Ort: Günzersreuth

Kosten: 45 Euro

Zur Referentin:

Dr. Daniela Zurr ist Tierärztin mit Zusatzbezeichnung Verhaltenstherapie. Sie ist hat über 25 Jahre Erfahrung mit der Tellington TTouch Methode und wurde 2018 von Linda Tellington-Jones zum „Tellington TTouch Instruktor“ ernannt, ein Titel den weltweit nur 20 weitere Kolleginnen erhalten haben. Neben ihrer 18-jährigen Tätigkeit am Zentrum für Tiergesundheit Bräuningshof hat sie zahlreiche Bücher, Buchkapitel und Artikel veröffentlicht und ist national und international eine gefragte Referentin. Im Oktober 2018 hat sie eine Tierärztliche Praxis für Verhaltenstherapie in Nürnberg eröffnet. Sie ist seit vielen Jahren im Vorstand der Gesellschaft für Tierverhaltensmedizin und –therapie (GTVMT) tätig.

Vortrag "Ernährung und deren Auswirkung auf Verhalten"

mit Dr. U. Gansloßer am 06. März 2019

Die Zielgruppe: Hundehalter. Hundetrainer und tiermedizinische Berufe Der Vortrag Die Auswirkungen bestimmter Vitamine auf den Hormonhaushalt und damit auch die Verhaltensäußerungen beim Hund sind schon seit langem bekannt. Weniger geläufig sind die Zusammenhänge bestimmter Aminosäuren mit bestimmten Botenstoffen im Gehirn und damit Verhaltensauffälligkeiten von Depression bis Hypernervosität sowie die Zusammenhänge zwischen Fettsäuren und Stressresistenz. In dieser Einführung werden solche Aspekte zwecks allgemeinen Problembewusstseins angesprochen.

Es geht aber auch um Berücksichtigung verhaltenslökologischer Beobachtungen   an freilebenden Hunden sowie genetischer Daten zur wirklichen Einschätzung tier- und verhaltensgerchter Fütterung von HUNDEN, nicht von gezähmten Couchwölfen.

Anmeldung unter: info@rund-um-oskar.de
(Begrenzte Teilnehmerzahl)

Termin: 06.03.2018
Beginn: 18.30 Uhr (Dauer ca. 2,5 -3 Std.)
Teilnahmegebühr: 39,- Euro

Zum Referent:

Der Referent Dr. Udo Gansloßer (*1956) ist Privatdozent für Zoologie an der Universität Greifswald und Lehrbeauftragter an der Universität Jena. Seine wissenschaftliche Tätigkeit begann mit der Beschäftigung mit Baumkängurus – möglicherweise, weil deren recht unbeholfene Kletterversuche ihn an seine eigene sportliche Begabung erinnerten. Nach der Dissertation in Heidelberg kehrte er zum Bodenleben zurück und beschäftigte sich mit dem Sozialverhalten der Kängurus allgemein. Am Zoologischen Institut Erlangen erhielt er 1991 die Lehrbefugnis. Seither hat er seine fachlichen Interessen auf Pflanzen fressende Säuger anderer Gruppen, insbesondere Nashörner, ausgedehnt. Seine Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit sozialen Mechanismen im Zusammenhang von Naturschutz und Zuchtmanagement. Er ist Mitglied einiger Gremien der Europäischen Zoo Assoziation EAZA und führt regelmäßig Kurse in Verhaltensbiologie und Tiergartenbiologie durch. Derzeit übt er neben diversen Unterrichts- und Seminartätigkeiten, Beratungen für Zoos und Tierparks aus und ist Autor und Übersetzer zahlreicher Bücher

 

 

 

1. Hilfe am Hund und Homöopathische Notfallapotheke mit Dr. Dagmar Brunner am 26.04.2019

 


o Was hilft bei Insektenstichen?
o Was tun bei Schnittwunden oder sonstigen Verletzungen?
o Erkältung / Fieber / Schnupfen ….
o Was sollte man als Hundehalter immer zuhause haben?

Dies und noch vieles mehr, wird uns Dr. Dagmar Brunner (Tierärztin) an diesem Abend vermitteln.
Es wird ausreichend Zeit für Fragen der Teilnehmer geben.
Anmeldung dringend erforderlich, da die Plätze begrenzt sind!


Termin: 26.04.2019 von 18.30 – 21.00 Uhr

Ort: Günzersreuth / Kosten: 35 Euro (inkl. Skript)

Vortrag "Tellington TTouch - Vom Welpen bis zum Senior"

mit Dr. Daniela Zurr am 08. Mai 2019

Die Grundlagen der Tellington TTouch-Methode sind einfach zu erlernen. Sie können damit Ihren Hund in jeder Lebenslage unterstützen: Sanfte, kreisförmige Berührungen helfen Ihrem Hund in aufregenden Situationen zu entspannen. Tellington-Körperbänder verbessern die Selbstkontrolle und die Balance und erleichtern das Leben bei orthopädischen und neurologischen Problemen und reduzieren Stress. Spezielle Führtechniken und Bodenhindernisse schulen die Konzentration, Koordination und verbessern die Kommunikation zwischen Mensch und Hund. Der genaue Inhalt des Seminars wird an die Bedürfnisse der Teilnehmer angepasst und Sie erhalten reichlich Gelegenheit, die Techniken am Mensch und Hund zu üben.

 

Termin: 08. Mai 2019 von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Ort: Günzersreuth / Kosten: 49 Euro

Zur Referentin:

Dr. Daniela Zurr ist Tierärztin mit Zusatzbezeichnung Verhaltenstherapie. Sie ist hat über 25 Jahre Erfahrung mit der Tellington TTouch Methode und wurde 2018 von Linda Tellington-Jones zum „Tellington TTouch Instruktor“ ernannt, ein Titel den weltweit nur 20 weitere Kolleginnen erhalten haben. Neben ihrer 18-jährigen Tätigkeit am Zentrum für Tiergesundheit Bräuningshof hat sie zahlreiche Bücher, Buchkapitel und Artikel veröffentlicht und ist national und international eine gefragte Referentin. Im Oktober 2018 hat sie eine Tierärztliche Praxis für Verhaltenstherapie in Nürnberg eröffnet. Sie ist seit vielen Jahren im Vorstand der Gesellschaft für Tierverhaltensmedizin und –therapie (GTVMT) tätig.

 

Biochemie nach Dr. Schüssler

mit Dr. Dagmar Brunner am 24.05.2019

In diesem Vortrag gibt uns Dr. Dagmar Brunner viele Informationen für die Anwendung der wichtigsten Schüsslersalze (Nr. 1-10) bei unseren Hunden (natürlich auch bei anderen Tieren)

Hintergründe:
Der Arzt und Forscher Wilhelm Heinrich Schüßler (1821 – 1898) hat sich auf seiner lebenslangen Suche nach einer einfachen und wirkungsvollen Therapiemethode eingehend mit der Wirkung und Bedeutung von Mineralstoffen im menschlichen Organismus beschäftigt. Nach Schüßler gibt es kaum einen biochemischen Prozess im Körper – natürlich auch beim Tier! - der nicht maßgeblich vom Gehalt und der Qualität von Mineralstoffen beeinflusst werden würde.
Jeder Mangel an Mineralien oder auch deren Fehlverteilung im Körper (z.B: Calcium in den Arterien statt in den Knochen) führt zu funktionellen und auch organischen Störungen.
Die von Schüßler entwickelten potenzierten Arzneimittel normalisieren diese mineralstoffbedingten Fehlfunktionen und regen alle denkbaren Körperfunktionen spezifisch an. Der Organismus erhält einen energetischen Impuls und gleicht den Mangel oder die Fehlverteilung an einem bestimmten Stoff selbständig aus. Dadurch werden Beschwerden gelindert und geheilt.
Schüßler-Salze stellen damit eine wunderbare Möglichkeit dar, um unsere Vierbeiner bestmöglichst bei allen denkbaren Beschwerdebildern zu unterstützen, oder durch Vorbeugung diese sogar zu verhindern!
Die Mineralstoffpräparate werden in der Tierheilpraxis seit langem erfolgreich eingesetzt, entweder als alleinige therapeutische Maßnahme oder begleitend zur klassisch-homöopathischen Behandlung und/oder der Bach-Blüten-Therapie.

➡️ Sie erfahren in diesem Vortrag durch die Tierärztin Dr. Dagmar Brunner praktisches Wissen zum Einsatz der Schüßlersalze und sind dadurch anschließend in der Lage, die Salze zuverlässig und effektiv bei Ihren Tieren einzusetzen.

Termin: 24.05.2019 von 18.30 Uhr - 21.30 Uhr
Ort: Günzersreuth / Kosten: 35 Euro
Achtung: Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt.